Sigung Dasos Efstathiadis

8th Degree Black Belt (1979)

Sigung Dasos Efstathiadis wurde am 15. Oktober 1960 in Griechenland geboren. Im Jahre 1972 Als Zwölfjähriger kam Sigung Dasos nach Deutschland, wo seine Eltern bereits einige Jahre lebten. Sein Vater war in jungen Jahren ein begeisterter Boxer und wollte, dass sein Sohn eine Sportart in Bereich der Kampfkünste ausübt.

 

Begeistert von der Idee seines Vaters fing Sigung Dasos 1973 mit dem Karate in der Sportschule Nippon an. Unter der Leitung von Gerd Lemmens und dessen Frau Vera Lemmens trainierte er das Shotokan-Karate, gleichzeitig erlernte er unter Herbert Kranz und Peter Pohl das Judo.

 

Im Jahre1975 sollte sich sein Leben entscheidend ändern. Sigung Dasos lernte Professor Al Dacascos kennen und damit auch das WUN HOP KUEN DO. Diese Kampfkunst, personifiziert von Professor Al Dacascos, erfüllte alle Ansprüche die Sigung Dasos Efstathiadis an eine Kampfkunst stellte. Professor Al Dacascos verfügte über Schnelligkeit, Geschicklichkeit und eine scheinbar unendliche Auswahl an Techniken für den Straßenkampf, den Waffen und natürlich alle Facetten des traditionellen und modernen Kampfes, einschließlich Semi- und Vollkontakt. Nach einigen Probestunden unter der Leitung von Professor Al entschied sich Sigung Dasos, diese Kampfkunst zu erlernen und entdeckte sein Talent im WUN HOP KUEN DO. Somit gab es für ihn nur noch ein Ziel: Diesen Stil zu erlernen.

Die Bedeutung des Begriffs Kung Fu nahm Sigung Dasos dabei sehr ernst. Durch Ausdauer, harte Arbeit und Geschicklichkeit gelang es ihm, einer der besten Schüler von Professor Al Dacascos zu werden. Das Talent, der unermüdliche Einsatz und die hohe Trainingsbereitschaft verhalfen ihm bereits im Jahre 1976 zum ersten großen Erfolg. Der Gewinn des Europameister-Titels im Kämpfen mit der Mannschaft in einem hochkarätig besetzten Turnier in der französischen Hauptstadt Paris, war der erste große Erfolg für den hohen Einsatz, den er täglich erbrachte.

 

1978 dachte Professor Al Dacascos über die Vollkontakt-Szene in Deutschland nach und erkannte dabei, dass die Härte, die Ausdauer und das Talent von Sigung Dasos genau die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Vollkontaktkämpfer waren. Er begann mit Sigung Dasos das Training auf Vollkontakt auzurichten. Dies war die Geburtsstunde des ersten WHKD-Vollkontaktkämpfers. Sigung Dasos war einer der ersten Vollkontakt-Kämpfer in Deutschland überhaupt! Er verfügt über nationale und internationale Erfahrungen in allen Bereichen und beherrscht die gesamte Palette an Techniken, die er im Laufe der Jahre gesammelt hat und gibt diese heute an seine Schüler und an die Schüler im A-Team weiter. Aufgrund dieser umfangreichen Wettkampferfahrung im Semi- und Vollkontakt wurde ihm vom Vorstand des DWKV e.V. die Leitung des WHKD A-Teams (Leistungskader Kampf) übertragen, mit dem Ziel, die strebsamsten Schüler im WHKD für nationale und internationale Turniere vorzubereiten und diese zum Erfolg auf nationaler und internationaler Bühne zu führen.

 

Diese Aufgabe erfüllt er heute noch leidenschaftlich und hat sowohl seine eigenen Schwarzgurte zu nationalen und internationalen Titeln (Europa- und Weltmeister) und erfolgen im SK, LK und VK geführt, als auch die Schwarzgurte anderer WHKD-Schulen, die ihre besten Kämpfern im A-Team aus- und weiterbilden.

Im Jahr 1979 nach sechsstündiger Prüfung bestand Sigung Dasos erfolgreich seine Schwarzgurtprüfung zum 1. Meistergrad. Er setzte seine Aktivitäten fort und stellte dabei seine Vielseitigkeit, Geschicklichkeit und Spontanität in allen Kategorien immer wieder neu unter Beweis.

Bei der internationalen Holländischen Meisterschaft zum Beispiel ging er allein mit sage und schreibe 7 Starts als mit Abstand erfolgreichster Kämpfer in folgenden Kategorien hervor:

 

2 x Kampf

1 x Waffen

1 x Formen Hart

1 x Formen Soft

1 x Bruchtest

1 x Grandchampion

 

Auf weiteren Turnieren und Meisterschaften - u.a. Europameisterschaft, Deutsche- und Internationale Meisterschaften, errang er mehr als 250 Siege. Sigung Dasos ist mehrfacher Deutscher Meister, mehrfacher Europameister, vierfacher Welt- und US-Meister!

 

In der Zeit von 1980 bis 1982 diente Sigung Dasos dem griechischen Militär. In dieser Zeit war er u. a. als Ausbilder für den Nahkampf tätig. Ungeachtet dessen setzte er seine Erfolge Ende 1982 nach Beendigung seiner Militärzeit und Rückkehr nach Deutschland fort. 1982 flog Sigung Dasos in die USA und hatte gleich 3 Gründe zu feiern. Seine Bestandene Prüfung zum 2. Meistergrad und die Verleihung des Sifu-Titels. Zudem hatte er einen weiteren großartigen Turniererfolg, bei dem er in der Kategorie Form und Kampf die ersten Plätze belegte.

 

Im Jahr 1987 ging einer seiner größten Wünsche in Erfüllung: Er eröffnete seine eigene WHKD-Schule unter dem Namen "Academy Of Kung Fu And Fitness" in Wedel.

 

Im Mai des Jahres 92 bestand Sigung Dasos erfolgreich die Prüfung zum 3. Meistergrad.

 

Die Verleihung des 4. Meistergrades erfolgte im Mai 1996. Zu diesem Zeitpunkt war er einer der wenigen Lehrer weltweit, die den 4.Meistergrad ihr eigen nennen konnten.

 

1997 erhielt er auf dem Bankett zum 30 Jährigen Bestehen des WHKD in Honolulu/Hawaii die Auszeichnung zum weltweit besten und erfolgreichsten Kämpfer aus den Händen seines Lehrers in Form einer Bronzestatue überreicht.

 

Im Laufe der Jahre hat Sigung Dasos viele bekannte Größen der Kampfkunstszene kennengelernt und mit ihnen zusammen gearbeitet. Im Vollkontakt u. a. mit Bill Wallace und Joe Lewis. Mit Sigung Bill Owens praktizierte er das Escrima und das Capoeira. Im Bereich Formen Jean Frenette, traditionelles Wushu mit Sigung Wu Mei Ling. Aus dem Bereich des Kajukenbo zählen der Gründer Prof. Emperado, Sigung Joe Halbuna, Prof. Toni Ramos und Prof. Jon Loren, der Gründe des Tum Pai, zu den bekannten Größen.

 

Aus dem Showbusiness hat Sigung Dasos u. a. mit Uwe Ochsenknecht, Marius Müller Westernhagen, Pia Zadora und Linda Lee, die Frau des legendären Bruce Lee, zusammengearbeitet. Die Weltmeister-Brüder Vitali und Wladimir Klitschko und der Champion im Mittelgewicht aus Hamburg Dariusz Michalchewski zählen ebenfalls zu den bekannten Größen.

 

Sigung Dasos praktiziert und „lebt“ seit mehr als 40 Jahre das WUN HOP KUEN DO Kung Fu. Er hat das WHKD in Deutschland und Europa mit seiner Willenskraft, seinem unermüdlichen Einsatz, seiner Menschenkenntnis und seinem Talent entscheidend geprägt. Seit mehr als 25 Jahre gibt Sigung Dasos diese Erfahrungen in der Academy Of Kung Fu And Fitness Wedel an seine Schüler und Schwarzgurt-Schüler erfolgreich weiter.

Dort setzt er zusammen mit seinen Schülern, die er ebenfalls zu Europa- und Weltmeister geführt hat, seine aktive Laufbahn fort.

 

Am 16. Juni 2001 wurde Sigung Dasos in einer bewegenden Rede seines Lehrers Professor Al Dacascos offiziell auf dem Turnier der Dacascos Open der 5. Meistergrad verliehen.

 

Im Mai des Jahres 2007 ist Sigung Dasos mit der Verleihung zum 6. Meistergrad die Ehre zu Teil geworden, die nur wenige Kampfkünstler erfahren dürfen. Mit der Verleihung des 6ten Meistergrades ist Sigung Dasos einer der ranghöchsten Schwarzgurte weltweit im WHKD. Er hat in den Jahren seiner Laufbahn das WHKD stets weiterentwickelt und mit seiner einzigartigen und unnachahmlichen Persönlichkeit geprägt. All dieses führt er täglich in der Academy Of Kung Fu in Wedel fort.

 

Mit Beginn des Jahres 2012 hat Sigung Dasos im Rahmen der feierlichen Verleihung im WHKD den Titel „Professor“ erhalten und mit diesem ehrenwerten und weltweit sehr hohen Titel, gehört er zu den wenigen Trägern des 8ten Meistergrades. Trotz dieser einzigartigen Ehrung, ist Prof. Dasos weiterhin aktiv in der Academy of Kung Fu Wedel und führt seine Schüler weiterhin zu Höchstleistungen.